Rheinland-Pfalz

 

In früheren Karten führte der Limeswanderweg von der Bembermühle nach Hillscheid nicht direkt am rekonstruierten Wachtturm vorbei. Bei der neuen Wegführung liegt der Turm am Wanderweg.

 

 

 

Zwischen Dickmühle und Berg stimmt der Wegverlauf auf der offiziellen Limeskarte  der Deutschen Limeskommssion (Rheinland-Pfalz) und der Google Wanderkarte Rheinland-Pfalz nicht mehr mit der aktuelleren Markierung überein.

 

Der Wegverlauf wurde geändert (siehe rote Linie).

 

In der 2. Ausgabe (2012) der Topografischen Freizeitkarte 1:25.000

Der Limes (Rheinbrohl und Holzhausen an der Haide) des Landesamtes für Vermessung und Geobasisinformation ist die Änderung berücksichtigt.

 

 

Der Limeswanderweg zwischen Hillscheid und Arzbach hat in der Region Augst eine neue Streckenführung bekommen. Der Westerwaldverein hat dem Wanderweg ein schöneres Panorama verliehen. Jetzt ist der Weg um einige km weniger mit Teerbelag. 

Limeswanderweg in der Augst

 

 

 

Hessen

 

Mitglieder des Ortsbeirates und Heimatvereins von Kröftel (Stadt Idstein) haben Teile des Limeswanderweges mit Hilfe von Sträuchern auf einen Bereich neben dem Limes verlegt. Diese Aktion wurde nötig, um den Limes an dieser Stelle vor der Zerstörung durch Wanderer und Pferde zu schützen.             

www.kroeftel.de

 

Nach der offiziellen Karte Obergermanisch-Raetische Limes in Hessen geht der Limeswanderweg (blau) hinter Butzbach (bei Kirch Göns) über die Bahngleise. Das ist gar nicht möglich (und unverantwortlich). Es ist auch keine Markierung vorhanden. Erst auf der Brücke über die Bahnstrecke (ich bin der roten Linie gefolgt) findet man wieder eine Wegmarkierung.

Alternative: Limes-Radweg als Umweg nutzen = grüne Linie auf der Wanderkarte

 

siehe auch unter Linktipps (Limeswanderweg) www.stadt-butzbach.de

 

 

Bei Hungen wurde eine Umgehungstraße der B 457 gebaut, die in der offziellen Karte (Hessen) der Deutschen Limeskommission noch nicht berücksichtigt ist. Die neue Wegführung ist auf der Karte rot eingezeichnet

 

 

Zwischen Inheiden (Trais Orloffer See) und Unter-Widdersheim wird der Limesradweg (grüne Linie) empfohlen.

 

Ergänzung (01.2016): Information durch Herrn Manfred Spüler

 

Bei Inheiden macht jetzt der Limeswanderweg gemäß Markierungen einen kleinen Ausflug in Richtung Hof Grass ... mit Infotafeln 'Römische Gutshöfe', 'Limes - eine durchlässige Grenze' und 'Kastell Inheiden'.
Wenn man von Norden nach Süden wandert, kann man am Bahn-Haltepunkt Trais-Horloff leicht nach Überqueren der Gleise geradeaus gehen und dem alten Weg auf den Wingertsberg folgen ... Markierungen sind dann aber - bis auf eine vergessene auf der Südostseite des Wingertsbergs - nicht mehr zu finden.
Beim Wandern in Süd-Nord Richtung weisen die Markierungen den Weg eindeutig entlang der Bahngleise aus. 
 

 

 

 

Baden-Württemberg

 

Die Wegführung auf der offiziellen Karte Obergermanisch-Raetische Limes in Baden-Württemberg stimmt in den Bereichen von

- Kolbenberg,

- Erpfental,

- Kastell Halheim

- Mönchsroth

nicht mehr mit der tatsächlichen Markierung vor Ort überein.

 

"Der Schwäbische Albverein, insbesondere die Ortsgruppe Ellwangen, hat sich seit Jahren um eine neue Trassierung des Hauptwanderwegs 6 (Limeswanderweg) bemüht. Dies ist nach langen Verhandlungen mit Grundstückseigentümern gelungen.

Schon zwischen Röhlingen und Erpfental gibt es kleine Veränderungen in der Streckenführung entlang der Sechta und dann hinauf auf den Ihnberg und vorbei an den Pfahlheimer Sportplätzen auf neuen Wegen in Richtung Halheim. Der bisherige gefahrvolle Weg auf der Landesstraße 1076 zwischen Erpfental und Pfahlheim und auf der Kreisstraße 3214 zwischen Pfahlheim und Halheim entfällt. Das Kastell in Halheim wird nicht mehr gestreift (jetzt mit Stichweg erreichbar) und auch das Stück auf der L1070 zwischen Weiler an der Eck und Oberzell entfällt. Dafür haben Wanderer östlich von Birkenzell in Richtung Freihof und Oberzell auf dem Liasrand einen fantastischen Ausblick von Ellenberg im Westen über Dinkelsbühl bis zum Hesselberg im Nordosten.

Die neuen Wege bieten reizvolle Ausblicke und man kann, bei genauer Beobachtung, sogar den Verlauf des römisch-rätischen Limes verfolgen."

(Erschienen: 30.06.2010 in der Schwäbischen Zeitung). 

 

Siehe nachfolgende Kartenausschnitte über die neue Wegführung des Schwäbischen Albvereins (Ortsgruppe Ellwangen)

 

S25C-112112610140c Copy.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB
S25C-112112610141.pdf
Adobe Acrobat Dokument 792.6 KB

 

Limeswanderweg zwischen Ebnisee und Aichstrutsee

 

Der Limeswanderweg zwischen Enisse und Aichstrutsee ist ab Wegpunkt 9 (siehe Link) schlecht markiert. Folgende Wegbeschreibung ist sehr hilfreich:

 

www.schoener-suedwesten.de

 

 

Zwischen Baden-Württemberg und Bayern

 

Ab der Kreisstraße 3211 (nach Dambach) empfehle ich, auf die Wegführung der Offiziellen Karte Obergermanisch-Raetischer Limes in Bayern zurückzugreifen (allerdings lange Strecken auf der Straße!).

Alternativ kann die gepunktete rote Linie (.......) gewählt werden. Hierbei muss vor dem Kieswerk (Baggerseen) ein kurzer Wall ohne Weg überwunden werden. Der rekonstruierte Wachtturm WP 13/2 kann auf einem Stichweg erreicht werden.

 

 

Bayern

 

Die GPX-Daten des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation Bayern, Grundlage für die "Google Wanderkarte" in Bayern, sind veraltet (Stand: 18.02.2013). Auch der Wegeverlauf auf der Internet-Seite vom Fränkischen Albverein ist überholt.

www.fraenkischer-albverein.de/unsere-wanderwege

Z. B. führt der Limeswanderweg nicht zum Römerpark und Limeseum Ruffenhofen.

 

Die Wanderkarte  Obergermanisch-Raetische Limes in Bayern herausgegeben von der  Deutschen Limeskommison ist aktuell.

Die Markierung soll entsprechend geändert werden.

s.a. unter "Goggle Wanderkarten" (Bayern)

 

 

Zwischen Untermichelbach und Grüb kann die schwarz markierte Streckenführung über Dühren gewählt werden (beim Parkplatz P den Hinweisen auf den Römerturm 13/24 folgen). Im weiteren Verlauf Richtung Grüb unbedingt nach der Karte wandern. Die Beschilderung ist nicht eindeutig.

 

 

Nach der Überquerung der Straße nach Ehingen (Parkplatz P) kann auch der Markierung gefolgt werden (schwarz). Die Markierung führt kurz ohne Weg durch den Wald, ist aber gut zu finden.

 

 

Zwischen Erkertshofen und Hirnstetten kann kurz die Straße St 2228 Richtung Altdorf gegangen werden (rot punktierte Linie). Damit wird ein steiler Anstieg vermieden. Die Markierung ist wieder an der Einmündung der Forststraße in das Seitental (rechts) zu finden, die nach Süden führt.